Neuer Staubsauger

Ich war ja ein wenig unzufrieden mit den Leistungen unseres alten Staubsaugers. Wenn man mit dem Bodenvorsatz über den Fliesenboden fuhr, saugte dieser den Dreck nur unzureichend weg. Besonders den in den Ecken, wodurch ich mich meistens genötigt sah, den Vorsatz abzunehmen, mich zu bücken um so den Dreck zu beseitigen. Beim benutzen des Bodenvorsatzes musste man desweiteren sehen, dass der Hartbodenmodus (oder wie nennt man dass, wenn man auf den Vorsatz tritt, um Harte Böden zu saugen?) bei leichten stoessen in den Teppichmodus zurückgeht, um einen mit einem Scharren zu beglücken.

Das sollte jetzt der Vergangenheit angehören. Ein neuer Mercedes, äh Miele Staubsauger mit Elektrobuerstenvorsatz verrichtet jetzt seine Dienste bei uns im Haus. Schon bei geringer Leistung macht der Staub die Fliege von den Fliesen, wie ich in einem ersten Test gestern feststellen durfte:

Nachteil: Durch die Elektrische Bürste können auch locker ein paar hundert Meter Nähgarn aufgewickelt werden (Notiz an mich: Wenn die Nähgarnrolle so lustig zappelt, auch wenn noch meterweit davon entfernt, liegt das nicht an der Saugluft).
Auch ganze Socken können von der elektrischen Bürste Problemlos aufgenommen werden.

Ab jetzt müssen die Böden also noch sauberer sein.

Über Michael

Verheiratet, 2 Kinder. Aktueller Beruf: IT Consultant / Software Engineer
Dieser Beitrag wurde unter Produktreview veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.