Kauf und Verkaufsstrategien Wertpapierhandel

Was ist die „richtige“ Kauf/Verkaufsstrategie?

Ich melde mich mal wieder aus der Versenkung, nachdem ich ein paar Jahre nichts mehr geschrieben habe.

In der Vergangenheit habe ich einige Bücher oder Teile von Büchern gelesen, in denen es um die Kaufstrategie und die Verkaufsstrategie ging.

Eine Strategie, die viele Intuitiv wählen, ist:
Eine Tranche eines Wertpapiers kaufen (z.B. 10 Stück etc.), wenn der Preis des Wertpapiers fällt, nachkaufen, wenn der Preis sich gut entwickelt und das Wertpapier so mit Gewinn im Depot liegt irgendwann verkaufen.
Wenn man Glück hat, hat man etwas Gewinn, wenn man Pech hat, hat man das Wertpapier zu einem Buchverlust mit Verlust im Depot liegen (nicht realisiert).

Wenn ein Wertpapier einen Verlust von 10% eingefahren hat, muss es wieder um 11,1% steigen, um den Verlust wett zu machen. Bei 15% Verlust schon 17,6%, bei 20% benötigt das Wertpapier bereits eine Kurssteigerung um 25%, ganz zu schweigen das bei 50% Verlust 100% Gewinn gebraucht werden, nur um die Verluste aufzuholen, es wurde dann noch kein Gewinn erzielt.

Die genannte Strategie folgt nicht der Maxime „Verluste Begrenzen, Gewinne laufen lassen“, sondern eher „Verluste laufen lassen und Gewinne begrenzen“. Aber wie kann eine „gute“ Strategie aussehen?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kauf und Verkaufsstrategien Wertpapierhandel

Trailing-Stop-Loss

Letzte Woche habe ich über den Stop-Loss geschrieben, diesmal möchte ich kurz etwas über den Trailing-Stop-Loss schreiben.

Zunächst einmal ist die grundlegende Funktionsweise des Trailing-Stop-Loss genauso wie beim Stop-Loss: Ein Wertpapier wird zum Verkauf angeboten, sobald der Stop erreicht wird. Der Unterschied ist, dass man beim Trailing-Stop-Loss einen Abstand eingeben kann.

Wie erstellt man einen Trailing-Stop-Loss und was bedeutet „Abstand“?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Trailing-Stop-Loss

Stop Loss / Stop Buy

Was ist eine Stop-Loss-Order oder eine Stop-Buy-Order?

Eine Stop-Loss-Order ist ein Auftrag an den Broker, eine bestimmte Anzahl eines Wertpapiers an einem Börsenplatz zu verkaufen, sobald der Stop-Kurs erreicht oder unterschritten wird.

Im Gegensatz dazu ist eine Stop-Buy-Order ein Auftrag an den Broker, eine bestimmte Anzahl eines Wertpapiers an einem Börsenplatz zu ordern, sobald der Stop-Kurs erreicht oder überschritten wird. Der Name ist ein wenig irreführend, weil man im Falle des erreichen des Stop-Kurses nicht aufhört zu kaufen, sondern kauft.

Wie wird eine solche Order platziert?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Stop Loss / Stop Buy

Warum ich keine CFDs handele

Durch mittlerweile schon alte Berichte in der Wirtschaftswoche fühle ich mich nur bestätigt: Durch CFDs, bei denen ich nur einen Vertrag mit der Bank habe und keinen allgemeingültigen Anteilsschein, den ich auch in ein anderes Depot übertragen kann, werden für zwielichtige Geschäfte Tür und Tor geöffnet. Allein der aufegekommene Verdacht muss einem zu Denken geben.

Bei allgemein handelbaren Papieren hat man das Problem nicht – dort entstehen Preise durch Angebot und Nachfrage. Wäre dies nur an einem Börsenplatz nicht so, würden Arbitragehändler dies schon richten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Warum ich keine CFDs handele

Assets bewerten – Keine Angst vor dem Verkauf

In der letzten Zeit habe ich ein paar Bücher über finanzielle Unabhängigkeit gelesen bzw. wie man es wird. Die Tipps sind ja alle bekannt und lassen sich in ein paar Sätze zusammenfassen:
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzierung, Vermögensbildung | Kommentare deaktiviert für Assets bewerten – Keine Angst vor dem Verkauf