Beben in Japan – und der Japaner geht shoppen?

Man weiss nicht, wie man es gut ausdrücken kann, es war einfach ein großes Beben auf dem Meer wenige 100 km von der Küste Japans entfernt mit einem folgenden Tsunami, der sich über Japan ergossen hat und Autos, Züge und ganze Häuser mitgerissen hat. Kurz: Es wurde eine große Zerstörung angerichtet und wie groß der Schaden ist und wie viele Tote es geben wird, kann man jetzt noch nicht absehen. Außerdem steht bei einigen Atomkraftwerken im schlimmsten Fall die Kernschmelze bevor, da die Kühlung nach der Notabschaltung der AKWs wegen Stromausfall nicht ausreichend betrieben werden kann.

Die Japaner in Tokyo gehen allerdings erst mal einkaufen. Und das will N24 nicht verstehen, was ich übertrieben finde. Ich zitiere sinngemäß eine Frage eines N24 Moderators aus dem Gedächtnis an einen “Experten”:
“Ein Tag nach dem schweren Beben gehen die Leute in Tokyo wieder ganz normal einkaufen. Berührt das Beben und die vielen Toten die Menschen dort nicht?”.
Diese Frage wird allen möglichen Experten gestellt. Die beste Antwort wäre dann wohl diese gewesen:
Die Leute haben 5 Tage schwer gearbeitet und der Kühlschrank ist leer. …

Über Michael

Verheiratet, 2 Kinder. Aktueller Beruf: IT Consultant / Software Engineer
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.